Schulungen für GeoAS Project

Werden Sie Meister in Stadt - Land - Fluss

GeoAS Project ist das Kernstück der GeoAS Produktpalette und macht aus MapInfo ein GIS. GeoAS verfügt über ein komfortables System zur Verwaltung der Daten, Benutzer und Rechte.

Daten können mit Fachmodulen verknüpft werden, die alle nötigen Funktionen für das Fachverfahren bereitstellen - von CAD Werkzeugen bis hin zur Erstellung von Bescheiden, Magistratsvorlagen oder Prüfberichten.

Die nächsten Schulungstermine

09.07.2020 GeoAS Einführung 1 freier Platz → Anmeldung
15.-16.07.2020 GeoAS Fortgeschrittene ausgebucht
04.08.2020 GeoAS Einführung 4 freie Plätze → Anmeldung
in Planung GeoAS Administration → Anfrage
auf Anfrage GeoAS Update → Anfrage
GeoAS icon 66x66

GeoAS Project Einführung

Für alle GeoAS Anwender dient die 1-tägige Schulung GeoAS Einführung als Einstieg und Grundlage für den Umgang mit der GeoAS Software (GeoAS Project/Info, GeoAS City und GeoAS Fachmodule). Dieses Training bereitet auf das selbständige Arbeiten, die selbständige Pflege der Geodaten und kreative Erweiterung von GIS-Projekten vor.

Zentraler Bestandteil des Kurses GeoAS Einführung sind die Unterweisung in die grundlegenden Daten- und Organisationsstrukturen von GeoAS, der sichere Umgang mit den Navigationswerkzeugen, der Layerkontrolle, dem Fachmodul ALKIS, den unterschiedlichen Varianten zum Drucken sowie den wichtigsten Funktionen zum Anlegen kleinerer Zeichnungen oder Skizzen.

Kursteilnehmer sollten über Grundkenntnisse im Umgang mit einem der Microsoft Windows-Betriebssysteme (Windows 7/8/10) sowie in der Bedienung von Standard Office-Produkten (Datei-Explorer, Word, Excel, etc.) verfügen. Softwarekenntnisse aus anderen GIS-Programmen oder dem CAD-Bereich sind von Vorteil (aber keine Voraussetzung).

  • Grundbegriffe GIS / GeoAS Datenstrukturen
  • Vorstellung der Benutzeroberfläche von GeoAS
  • Öffnen und Anzeigen der Daten: Datengruppen und Collections
  • Arbeiten mit dem Kartenfenster: Navigationswerkzeuge, Ansichten-Manager (Grundlagen)
  • Einführung in die Layertechnik: Layerkontrolle, Darstellung-Manager (Grundlagen)
  • Arbeiten mit den Anzeigefenstern: Sachdaten in Tabellen/Datenbanken
  • Auswählen von Kartenobjekten und Datensätzen: Auswahlwerkzeuge
  • ALKIS-Fachdaten: Karteikarte, Suchfunktionen, Liegenschaftsbeschriftungen, Ausgabe von Listen/Reports
  • Alternative Informationsabfrage: MultiEditor/GIS-Picker, Info-Tool, Hot-Link
  • Kosmetischer Layer als Entwurfsebene: Erzeugen und Bearbeiten von Kartenobjekten (Grundlagen)
  • Messen, Maßlinien
  • Kartenausgabe: Karte drucken und Formularvorlage ausführen, PDF erstellen, Screenshot
  • Tipps + Tricks (z. B. Voreinstellungen zu Maßeinheiten, Projektionen, …)
GeoAS icon 66x66

GeoAS Project für Fortgeschrittene

In GeoAS Project sind eine Kombination leistungsfähiger Werkzeuge integriert, die die Funktionalitäten der Fachmodule ergänzen und es den Anwendern erlauben, Routinearbeiten per Knopfdruck abzuarbeiten. Wie Sie beispielsweise die Funktionen zur Erstellung von Formularvorlagen, sowie die Manager zu den Funktionen Makro, MultiSQL, Ansichten, Darstellungen, Fenster-Set oder Thematische Karten effizient einsetzen, erlernen Sie im Rahmen dieser Schulung.

Ihre Aufgabenstellungen erfordern den aktiven und kreativen Umgang mit der GeoAS Software und den Geodaten. Sie aktualisieren und ergänzen die Datenbestände, sind in der Planung tätig und arbeiten intensiv mit GeoAS in der Vollversion (mit Schreibrechten). Fachdaten führen Sie regelmäßig mit „Bordmitteln“ oder einem Fachmodul fort und präsentieren ihre Ergebnisse und Analysen auf Karten oder in Tabellen.

Die Teilnahme an diesem Kurs setzt den Besuch der Schulung GeoAS Einführung voraus. Ein sicherer Umgang mit einem der Microsoft Windows-Betriebssysteme (Windows 7/8/10) sowie solide Kenntnisse im Umgang mit Standard Office-Produkten (Datei Explorer, Word, Excel, Access, etc.) werden vorausgesetzt und erleichtern die Schulung. Softwarekenntnisse aus anderen GIS-Programmen oder dem CAD-Bereich und erste Erfahrungen im Umgang mit Datenbanken sind von Vorteil aber nicht Voraussetzung.

Tag 1

  • Auffrischung/Wiederholung der Themen des Kurses GeoAS Einführung
  • Individuelle Kartenansichten erstellen und organisieren: Ansichten-Manager (Fortgeschritten)
  • Individuelle Kartenansichten erstellen und organisieren: Darstellung-Manager (Fortgeschritten)
  • Individuelle Kartenansichten erstellen und organisieren: Fenster-Set Manager
  • Arbeiten mit mehreren Kartenfenstern / Kartenfenster synchronisieren
  • Kartenausgabe und Druckvorbereitung: Übersicht der zur Verfügung stehenden Methoden
  • Formularvorlagen erstellen
  • Neue Relationen/Layer und Datengruppen (Relationsabgleich) / Kosmetischer Layer (Besonderheiten)
  • Erzeugen und Bearbeiten von Kartenobjekten (Fortgeschritten)
  • Zeichnen und Konstruieren mit MapCAD (Grundlagen)
  • Editieren von Datenbeständen im Anzeigefenster
  • Massendatenbearbeitung im Anzeigefenster, Aggregieren von Daten
  • Datenbankabfragen (1): MultiSQL-Manager

Tag 2

  • Datenbankabfragen (2): SQL-Grundlagen
  • Selektionen und Abfrageergebnisse in neue Layer/Relationen/Tabellen speichern
  • Beschriftungsfunktionen (1): Automatische und benutzerdefinierte Beschriftungen
  • Beschriftungsfunktionen (2): Text-Label-Manager (datenbankgesteuerte Textobjekte)
  • Datenanalyse (1): statistische Auswertungen
  • Datenanalyse (2): thematische Karten erstellen und organisieren mit dem Thema-Manager
  • Verknüpfung von beliebigen Fachdaten (mit ALKIS) (z. B. “Sekundärkataster“): MultiEditor Manager
  • Export/Import (interner Datenaustausch: Ausschnitt exportieren/importieren
  • Import/Export externer tabellarischer Daten
  • Punktdaten/Symbole anhand von Koordinatenlisten erstellen
  • Import/Export externer grafischer Daten: Clip und Export, Universal Translator, Google Earth/Maps
  • Makro-Manager: Skripte erstellen, um wiederkehrende Arbeitsabläufe zu rationalisieren
  • Integration von Rasterdaten: a) Georeferenzierung von Rasterdaten, b) Fotolayer
  • Tipps + Tricks (z. B. Voreinstellungen zu Maßeinheiten, Projektionen, …)
GeoAS icon 66x66

GeoAS Project Administration

Der GeoAS Administrator ist für den reibungslosen Betrieb der Software zuständig. Ihm untersteht die Datenverwaltung, Benutzerverwaltung und Rechtevergabe. Mit dem GeoAS Management erhält er ein umfassendes Werkzeug, um diese Aufgaben effizient und übersichtlich durchführen zu können.

  • GeoAS Installation / Client-Server-Umfeld
  • GeoAS Verzeichnis- und Datenstrukturen
  • GeoAS Management (allgemein)
  • Pfadverwaltung, Lizenzverwaltung
  • Benutzerverwaltung
  • Datenverwaltung
  • GeoAS Assistenten
  • Anlegen von Tabellen und Karten
  • Analysieren von Datenbeständen
  • Tricks + Kniffe
GeoAS icon 66x66

GeoAS Update

Für jede neue GeoAS Version bieten wir Updateschulungen an. Dies gilt für GeoAS Project und die Fachmodule (bei umfangreichen Neuerungen).
Je nach Umfang dauert eine Updateschulung 1/2 bis 1 Tag.

Für den Umstieg auf GeoAS 8 und MapInfo 2019 bieten wir getrennte Schulungen für Anwender und Administratoren an. Da der Schulungsbedarf sehr von der Anzahl der eingesetzten Module und Funktionen abhängt, stimmen wir das Schulungskonzept individuell mit Ihnen ab.