Kontakt

|

Impressum

|

Datenschutz

     
  Geodatenmanager - Spatial SQL (2 Tage)  
 
 
 

Ihr Trainer:
Gisbert Schnell
Diplom Geograph
Geodatenmanager


Gisbert Schnell ist seit 2007 Geodatenmanager bei der AGIS. Seitdem betreut er verschiedenste GIS-Projekte unserer Kunden. Er ist spezialisiert auf die Entwicklung von SQL-Anwendungen für den effektiven Einsatz.

Dazu zählt auch das Qualitäts-management für Geodaten - mit den Mitteln moderner Datenbanken.

 

 

 

Geographische Datenbanken, GeoSQL
 

Das 2-tägige Seminar Spatial SQL baut auf dem Kurs "Professional SQL" auf. Es geht um die praktische Anwendung von Standard-SQL mit dem Schwerpunkt auf Geo-SQL-Abfragen und -Analysen.

 

  • Auffrischung der SQL-Kenntnisse - Syntax, Joins, Aggregate, Funktionen

  • Standards der Geodatenhaltung

  • Architektur von Serverdatenbanken und ihrer räumlichen Komponenten

  • Die Datentypen Geometry und Geography

  • Übersicht über die räumlichen SQL-Funktionen und Operatoren

  • Geometrieobjekte aus Koordinaten erzeugen

  • Flächen-, Längen-, Abstandsberechnung

  • Verschneiden, Puffern, Zusammenfassen

  • Visualisierung von SQL-Abfragen in einem Web-Frontend

 

"Wozu brauche ich überhaupt Spatial SQL? Mein GIS kann das alles auch und dazu noch viel komfortabler!" JA - ABER. Wer die aktuellen Entwicklungen verfolgt, stellt fest, dass immer mehr Anwendungen ohne klassisches GIS auskommen. 'GIS ohne GIS' lautet das Schlagwort. Was dies bedeutet, klären wir anhand praktischer Beispiele.

Sie lernen Spatial-Datenbanken kennen und üben, wie man damit umgeht: PostgreSQL / PostGIS, MS-SQL-Server (nur in Frankfurt), Oracle XE (nur in Bern).

Dabei wiederholen wir die Standard SQL-Syntax und klären vorab die Fragen, wie Sachdaten und Geometriedaten überhaupt in die Datenbank kommen oder welche Unterschiede es in der Geometrie-Datenhaltung gibt.

Sie erzeugen neue Geometriedaten aus numerischen Sachdaten und verschneiden in praktischen Übungen Geometrie-Ebenen mittels räumlicher Abfragen.

Zum Abschluss binden Sie eine Spatial-Datenbank an ein OpenSource Web-Frontend an und visualisieren ihre SQL-Abfragen.


Teilnahmevoraussetzung: Dieses Semiar richtet sich an versierte Anwender von GI-Systemen oder Datenbanken. Gute SQL-Kenntnisse sollten vorhanden sein.
(Das Professional SQL-Seminar bietet die optimale Voraussetzung.)